Homepage des SPD-Ansprechpartners im Wahlbezirk 030 in Rheinbach, Dr. Georg Wilmers

Aufbauhilfe Flutschäden

Seit dem 17. September 2021 kann man im Internet in einem eigens dafür eingerichteten Portal der Landesregierung als Privatperson Anträge auf Aufbauhilfe für die Bewältigung der Flutschäden stellen. Und zwar sowohl für Hausratschäden als auch für Gebäudeschäden.

Die Anleitung, die ich mir von der Homepage des Kommunalministeriums heruntergeladen habe, finden Sie hier:

www.homepage-baukasten-dateien.de/rheinbach-spd-wilmers/2021-09-22_MHKBG_Aufbau-Privat%20Schritt-f%C3%BCr-Schritt%20-Update-1--1.pdf

Einen Leitfaden für die Aufbauhilfe mit Stand 25.10.2021 von der Homepage des Kommunalministeriums finden Sie hier:

www.homepage-baukasten-dateien.de/rheinbach-spd-wilmers/2021-10-25_MHKBG_Leitfaden_Privathaushalte-UPDATE-2.pdf

Direkt am ersten Tag habe ich versucht, im Portal einen Antrag zu versenden. Wer sich angucken möchte, wie das Formular dafür im Internet aussieht, für den habe ich hier meinen Antragsversuch eingestellt:

www.homepage-baukasten-dateien.de/rheinbach-spd-wilmers/Antragsversuch%20Wilmers%20online.pdf

Den Antrag konnte ich erst nach drei Tagen erfolgreich versenden, nachdem ich Kontakt mit dem Ministerium aufgenommen hatte und ein Mitarbeiter mit mir zusammen in einem Telefonat die technischen Probleme ermittelte und Versuche zur Lösung unternahm. Der "Trick" war am Ende, dass
erstens der Förderzeitraum auf das Jahr 2021 begrenzt wurde (Zeitraumende 31.12.2021). Dass
zweitens der Button "Automatische Verteilung" bei der Gesamtübersicht angeklickt wurde statt die Daten händisch in die Felder einzutragen. Und dass
drittens nach der automatischen Verteilung die Soforthilfe für den Hausrat und die Erstattung der Entsorgungskosten händisch in die Felder für das Jahr 2021 eingetragen werden mussten, weil das bei der automatischen Verteilung nicht geschah.

Dem Antrag habe ich einen Bericht zu den Maßnahmen der Schadensbeseitigung beigefügt, den Sie hier finden:

www.homepage-baukasten-dateien.de/rheinbach-spd-wilmers/Bericht%20Ma%C3%9Fnahmen%20Geb%C3%A4udeschaden.pdf

Ob er Ihnen als eine Art "Muster" dienen kann, vermag ich nicht zu beurteilen, da ich seit über 6 Wochen darauf warte, dass ich etwas zu meinem Antrag höre. Ein Gutachten benötigte ich für die Antragstellung nicht, da der Schaden geringer war als 50.000 Euro. Ich habe als Anlagen zum Bericht bereits vorliegende Rechnungen, und Kostenvoranschläge eingereicht, ansonsten die Höhe der Kosten geschätzt für Maßnahmen, für die ich noch keine Rechnung und auch noch keinen Kostenvoranschlag hatte.

Wenn über den Antrag entschieden wurde, lasse ich alle Interessierten hier wissen, wie die Entscheidung aussah.

Das Verfahren ist nach meinen bisherigen Erfahrungen in mehreren Punkten kritikwürdig. Die Kritikpunkte habe ich hier zusammengefasst:

www.homepage-baukasten-dateien.de/rheinbach-spd-wilmers/2021-10-23%20Kritikpunkte%20Verfahren%20Aufbauhilfe%20NRW.pdf

Wer sich dafür interessiert, wie die Vorschriften zur Aufbauhilfe zusammenhängen, findet hier eine Kurzdarstellung mit einigen wesentlichen Inhalten der Förderrichtlinie der Landesregierung:

www.homepage-baukasten-dateien.de/rheinbach-spd-wilmers/2021-09-14%20Vorschriften%20Aufbauhilfe%20NRW.pdf

Und wer sich die ganze Förderrichtlinie zu Gemüte führen möchte, kann sie hier nachlesen:

www.homepage-baukasten-dateien.de/rheinbach-spd-wilmers/2021-09-13%20MHKBG%20F%C3%B6rderRL%20Wiederaufbau%20NRW_gesamt.pdf